Mein Melsbach
  Programmablauf
 






» Schon wieder ist alles vorbei «


 

Nun ist es schon wieder vorbei, eines der größten Ereignisse der letzten Jahre in Melsbach. Der Burschenverein Melsbach wurde 150 Jahre alt und zum ersten Mal in der Geschichte der Kirmes bzw. des Burschenfestes legte man beide Veranstaltungen zusammen.

 

Für diese Doppelveranstaltung hatten die Maimädchen und Burschen sich im Vorfeld mächtig ins Zeug gelegt und ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen konnte.
 

  

Viele Wochen vorher

schon
 wies ein Plakat

am Ortseingang
von

Melsbach auf das

bevorstehende

Spektakel hin.

 

 

 
 


 

Auch die Melsbacher

Maimädchen und
 

Burschen scheuten keine Mühe,
 

um im Vorfeld auf das Fest 

aufmerksam zu machen.


 





Sogar The Wild Bobbin‘ Baboons

halfen kräftig mit und so konnte man

auf ihren Internet-Seiten

dieses schöne Plakat finden.

 


 


Schon Tage vor dem Fest waren die Maimädchen und Burschen mit den Vorbereitungen beschäftigt…

 
…zig Schilder für den

Burschenumzug mussten

ausgeschnitten, geklebt

und mit den Namen der

Teilnehmer verziert

werden…


 

 


 

 

… und hunderte von Luftballons mussten in

mühevoller Arbeit aufgeblasen, miteinander

verbunden und schließlich an der Decke der

Turnhalle aufgehängt werden...

 … und dann konnte es endlich losgehen.


Das Fest begann bereits am Freitagabend und bereits hier fand das absolute Highlight statt. Zunächst heizte die Vorband HHS den Besuchern ein, ehe die überregional bekannte Band „The Wild Bobbin Baboons“ wieder einmal die Besucher von ihrem Können restlos überzeugte. 
 

Der Sonntag war dem eigentlichen Burschenfest gewidmet, daher wurde der Kirmesumzug auf den Samstag vorverlegt. Da am Kirmessamstag aber normalerweise der Umzug mit dem Maibaum stattfindet, kam es erstmals zu einem kombinierten Umzug, vorweg die Burschen mit Maikönigin und Maikönig und dahinter die Alten Burschen, traditionell auf einem Wagen mit dem Kirmesbaum.

Auch der ansonsten zeitlich später stattfindende Dorfabend wurde auf den Samstagabend vorverlegt.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des 150jährigen Bestehens des Burschenvereins, mit dem Festkommers am Morgen und dem traditionellen Burschenumzug, an dem auch die Nachbarvereine aus dem Kreis Neuwied teilnahmen, am Nachmittag.

Den Abschluss bildete am Montag der sog. Geckenzug und das Speck- und Eieressen an der Turnhalle.








Button 'Nach oben'


 
  Insgesamt haben sich schon 36356 Besucher die Homepage angesehen.