Mein Melsbach
  Kirmes-Samstag
 




» Samstag = Kirmes «




 

Da der Sonntag dem eigentlichen Burschenfest gewidmet war, musste die Kirmes auf den Samstag vorverlegt werden.

So erfolgte das übliche Baumaufstellen quasi im Eilverfahren, denn bereits um 14.00 Uhr begann der Kirmesumzug. Und so kam es, dass wohl zum ersten Mal in der Geschichte der Melsbacher Kirmes der ansonsten einen Tag später stattfindende Kirmesumzug gemeinsam mit dem traditionellen Baumumzug erfolgte.

Vieles hatten die Burschen im Vorfeld bedacht und organisiert, aber nicht daran gedacht, dass ein Kirmeszug zwar bestimmte Strecken begehen kann, aber ein Wagen mit einem so langen Kirmesbaum nicht so einfach um jede Ecke kommt. Also musste der geplante Zugweg kurzerhand umgelegt werden. Mancher der, leider wenigen, Zuschauer, wird sich wohl gewundert haben, als der Zug plötzlich ganz woanders herkam.


 

  


Noch ein letztes Bild vor dem strapaziösen Umzug, den einige der Maifrauen - trotz entsprechendem Schuhwerk - später lieber sitzend als laufend begingen.

Die Maimädchen vorm Kirmeszug 

  
Besser hatte es das Regentenpaar der Melsbacher Kirmes
 

 

die sich für „ihre“ Kirmes eine wunderschöne Kutsche ausgesucht hatten.

weiße Kutsche

 

Kirmestanz

 

 

Nach einem Halt beim Schultheiß Philipp Steinhard ging es den weiten Weg nach Kreuzkirch zur Residenz der Maikönigin Bella Bianca Boden.
 

Dort stand neben dem üblichen Tanz des Prinzenpaares Bella Bianca Boden und Dominik Kley auch das Absingen des Burschenliedes im Mittelpunkt.


Burschenlied

 

Maikönigin und Maikönig





Nachdem dieser Halt bravurös gemeistert war, ging es ständig bergauf in Richtung Dorfmitte, aber wie man sieht, immer noch voller Schwung und Elan 


(außer beim Schultheiß Philipp Steinhardt, aber auf dessen Schultern lastete ja auch die ganze Verantwortung und somit hatte er mehr zu schleppen).

 

  Rückweg von Kreuzkirch

 

Aber dann kam die Zeit des organisatorischen Verlegens des Umzuges, so dass ich an einer Stelle gewartet habe, wo der Zug aber nicht mehr vorbeikam. Stattdessen tauchte er plötzlich in der Rengsdorfer Straße auf und ging ohne den bekanntgegeben Weg über den Zollweg zu nutzen, geradeaus in Richtung Dorfmitte weiter. So kam ich gerade noch rechtzeitig, um den Zug in voller Länge zu sehen.


Kirmesumzug Musikkapelle

 

Vorneweg, wie schon Tradition in Melsbach, die Kapelle Blau-Weiß Leutesdorf, gefolgt von der Kutsche mit dem Maikönigspaar, den Burschen mit ihren Maimädchen und den Alten Burschen mit dem Kirmesbaum.

 

 

 Kimrespaar in Kutsche
  „Ihre

Hoheiten

grüßen“.
 



Einige Maimädchen hatten
ihr Motto kurz vor dem
Ziel geändert und dachten
sich wohl:

Lieber mit den Alten Burschen
fahren als mit den
jungen Burschen laufen!




 
 
 Kirmeszugende


 

Nach all den Strapazen und einer wohl nötigen Pause ging es dann am Dorfabend weiter. Im Mittelpunkt stand wieder einmal die Verlosung, bei der Maikönig Dominik Kley als Moderator fungierte.

 

 

 
  Insgesamt haben sich schon 36356 Besucher die Homepage angesehen.