Mein Melsbach
  Food-Rallye 2017
 



» Food Rallye 2017 «

- 02. September 2017 -







 
Endlich war es mal wieder soweit. Nachdem es Jahrzehnte her ist, dass die Raiffeisen-Veteranenfahrt des MSC Altenkirchen in Melsbach Station machte, waren es dieses Mal die Oldtimer der
 
Food Rallye Neuwied 2017 - Oh du schöner Westerwald,

die in Melsbach Halt machten.

Nach dem Start in Neuwied mussten die Teilnehmer unterwegs Bilder und sog. „Stumme Wächter“ (das sind am Straßenrand angebrachte Schilder mit Zahlen, die zu notieren sind) suchen, deren Standorte jedoch nicht bekannt waren.

(Übrigens hing ein solcher „Stummer Wächter“ nur etwa 50 m von meinem Haus entfernt an der Ecke Rengsdorfer Straße / In der Hohl in Richtung Rengsdorf).

Im Gegensatz dazu steht der Standort einer Stempelkontrolle (SK) in den Bordunterlagen. An einer SK erhält, wie es der Namen aussagt, das teilnehmende Team einen Stempel in seine Bordkarte.

Im Verlaufe einer jeden Rallye gibt es nur wenige SK’s, je nach Streckenlänge meist zwischen 2 bis 4, deren Standort in den Fahrtunterlagen enthalten ist und die von den Teilnehmern zwingend anzufahren sind. Ein Nicht-Anfahren bzw. Verpassen einer SK führt im Regelfall zum Ausschluss.

Anhand von Geschwindigkeitstabellen kann man in etwas errechnen, wann die Teilnehmer die SK’s erreichen und somit war durch Presseinformationen schon länger bekannt, wann die ersten Teilnehmer die SK1 in Melsbach, die sich in der Ortsmitte auf dem Parkplatz der Generali-Versicherungsagentur (früheres Geschäft „Tilly“), befand, erreichen würden. Somit warteten dort etliche Zuschauer (die ersten waren schon etwa eine halbe Stunde vorher da) auf die Oldtimer.

Und dann endlich kamen sie nach und nach, insgesamt 130 Oldtimer, PKw’s sowie Motorräder, unterteilt in verschiedene Klassen.

Teilnahmeberechtigt waren Personenkraftwagen und Kleintransporter aller Fabrikate bis Baujahr 1991 sowie motorisierte Zweiräder und Gespanne bis Baujahr 1981.

Das älteste teilnehmende Fahrzeug war ein Mercedes 170V, Baujahr 1936 (!).

Die Streckenlänge betrug ca. 160 km mit Zwischenstationen und führte von Neuwied aus über die SK 1 in Melsbach weiter nach Rengsdorf, Straßenhaus in Ri. Altenkirchen. Von dort weiter über Westerburg, Nassau und Bad Ems zurück nach Neuwied

Auch 5 Teams aus Melsbach waren dabei:  
  - mit der Start-Nr. 006:
Marc Mattheis mit seinem Vater Willi Mattheis
  - mit der Start-Nr. 011:
Thomas Haertel mit Tochter Marie-Ida
  - mit der Start-Nr. 104:
Volker Werner mit Constanze Wehinger
  - mit der Start-Nr. 132:
Heidi Zimmermann
  - mit der Start-Nr. 133:
Roman Zimmermann


Einige Bilder von teilnehmenden Fahrzeugen findet ihr auf der nächsten Seite.



 
Button 'Nach oben'


 
  Insgesamt haben sich schon 39562 Besucher die Homepage angesehen.